Hofdere hed Energie

Mit Energie von hier für mehr Klimaschutz

Hintergrund

Der Klimaschutz ist eine dringende Aufgabe. Wir haben zwar Fortschritte gemacht, doch sinken die Treibhausgasemissionen viel zu wenig rasch. Die Klimaveränderungen sind im Gang und drohen immer stärker zu werden. Es besteht die Gefahr, dass das Klimasystem Kipppunkte erreicht, bei denen sich unkontrollierbare Kettenreaktionen ergeben, und die das Klima auf der Welt noch weitaus massiver verändern als bereits vorausgesagt. Die Lösungen sind schon heute vorhanden. Wir haben bisher allerdings zu wenig gemacht. Es braucht nun entschiedenes Handeln, um das Klima zu schützen - auch in Hochdorf.

Aktivitäten

Am 17. juni 2020 findet das nächste Treffen des Netzwerks 'Hofdere hed Energie' statt. Es geht darum, einen Blick zurück auf die bisherigen Aktivitäten zu werfen sowie Ideen für weitere Aktivitäten zu entwickeln, zu besprechen und zu planen, um in Hochdorf den Klimaschutz voranzubringen. Wenn Sie dies interessiert, können Sie gerne am Treffen teilnehmen. Es findet online statt. Die Angaben zum Treffen finden Sie im Flyer.

Ein erstes Treffen des Netzerks fand am 12. Juni 2019 statt. Zu diesem Treffen wurde ein Artikel im Seetaler publiziert. Am Treffen wurden gemeinsam verschiedene Ideen für Aktivitäten entwickelt.

Die entsprechenden bisher in Bearbeitung stehenden Aktivitäten sind:

  • Durchführung von Energie-Visiten zur Besichtigung von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien und zu energieeffizienten Gebäuden in Hochdorf
  • Gemeindeinitiativen
  • Durchführung einer Informationsveranstaltung
  • Vorschläge an die Gemeinde

Energie-Visiten

Für die geplanten Energie-Visiten suchen wir derzeit Gebäudeeigentümer/innen, die bereit sind, ihre Anlage/ihr Gebäude anderen Energie- und Klimaschutz-Interessierten aus Hochdorf vorzustellen im Rahmen einer Besichtigung. Wenn Sie eine solche Energie-Visite anbieten können, bitten wir Sie, sich in folgendem Dokument einzutragen: Energie-Visiten

Gemeindeinitiativen

Die Initiativkomitees haben die erhaltenen Anworten der Gemeinde geprüft, mit denen sie die eingereichten Gemeindeinitiativen für ungültig erklärt hat. Die Initiativkomitees sind zum Schluss gekommen, dass die Gemeinde die Gültigkeit der Initiativen nicht sorgfältig untersucht hat. Deshalb haben die Initiativkomitees Mitte Mai 2020 Stimmrechtsbeschwerden eingereicht. Mehr dazu in dieser Pressemitteilung sowie den entsprechenden Artikeln im Seetaler Boten und der Luzerner Zeitung.

Die Stimmrechtsbeschwerden sind hier aufgeführt:

Falls Sie Interesse haben, die Initiativkomitees zu unterstützen, können Sie diese gerne über die unten angegebene Kontaktadresse oder über eines der Mitglieder der Initiativkomitees kontaktieren.

Ende März 2020, fünf Monate nach Einreichung der Gemeindeinitiativen, hatte der Gemeinderat einen Entscheid getroffen betreffend der materiellen Gültigkeit der Gemeindeinitiativen. Der Gemeinderat ist zum Schluss gekommen, dass die Gemeindeinitiativen nicht im Kompetenzbereich der Gemeinde liegen würden und deshalb nicht gültig seien.

Die Antworten der Gemeinde sind hier aufgeführt:


Die Unterschriften zu den Gemeindeinitiativen wurden Ende Oktober 2019 eingereicht. Die Gemeinde hat darauf am 4. November 2019 das formelle Zustandekommen der Initiativen festgestellt;

Es wurden je mindestens 500 Unterschriften zu den folgenden Gemeindeinitiativen gesammelt:

Klicken Sie auf die oben genannten Initiativen, um die Unterschriftenbogen zu öffnen.

Zu den Gemeindeinitiativen liegen auch Erläuterungen vor:

Impressionen von der Unterschriftensammlung und der Übergabe:

Unterschriftensammlung

Unterschriftensammlung

Unterschriftensammlung

Unterschriftensammlung

Unterschriftensammlung

Unterschriftensammlung

Unterschriftensammlung

Unterschriftensammlung

Unterschriftensammlung

Unterschriftensammlung

Unterschriftensammlung

Unterschriftensammlung

Im Seetaler wurde über den Start der Unterschriftensammlung ein Artikel publiziert.


Mitmachen

Tragen Sie Ihre Kontaktangaben ein, wenn Sie mitmachen oder auf dem laufenden bleiben möchten.




Besuchen Sie auch unsere Facebook-Gruppe:

https://www.facebook.com/groups/408680126645141/


Melden Sie sich zudem in unserem Whatsapp-Chat an - Öffnen Sie dazu den folgenden Link über Ihr Mobiltelefon:

https://tinyurl.com/HofdereHedEnergie

Kontakt

Haben Sie Fragen oder Ideen? Kontaktieren Sie uns!

Ansprechperson ist: Roman Bolliger

info[ät-symbol]hofdere-hed-energie.ch
Top